Smoothie Bowls.

Sie sind in aller Munde. Jeder isst sie. Alle gesunden Café´s verkaufen sie.

Wieder nur ein neuer Trend oder doch eine super leckere und gesunde Mahlzeit?

Anfangs wusste ich gar nicht wie das funktionieren soll. Ein Smoothie in einer Bowl? Wie soll man das denn essen?

Einmal ausprobiert möchte ich es nicht mehr missen. Egal ob gelb, rot oder grün – Smoothie Bowls haben es mir richtig angetan.

Viele leckere und gesunde, nährstoffreiche Sachen in einer Schüssel mit guten Toppings, mein perfekter Start in den Tag.

Aber nicht nur zum Frühstück, auch als Nachmittagssnack liebe ich sie.

Mein Favorit: die giftgrüne Variante. Die Basis hier: grünes Gemüse. Egal ob Spinat, Wirsing, Kohl, Sellerie – Hauptsache grün. 

Die leckerste Variante davon und ihre Gesundheit-Benefits verrate ich jetzt.

Zutaten für die Smoothie -Basis:

  • 2 Hände Blattspinat (frisch oder tiefgekühlt, beides funktioniert super)
  • 1 Hand voll Wirsing (diesen kaufe ich frisch, putze und schneide ihn und friere ihn dann in einer großen Tüte ein. Super easy!)
  • 1 EL Supergreens-Pulver
  • 1TL Ingwer-Pulver oder 1cm frischen Ingwer
  • 1 TL Zimt
  • 200ml Pflanzenmilch, z.B. Mandelmilch ungesüßt
  • 30g naturales Proteinpulver
  • bei Bedarf: Stevia zum Süßen

Zubereitung:

  • alles in den Mixer und solang mixen, bis eine cremige Masse entsteht, die nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest ist.
  • ggf. etwas Milch nachgießen
  • anschließend mit frischen Zutaten toppen: Beeren, Soja-Crispies, ein bisschen Müsli, Cacao-Nibs

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Nährwerte für die Basis: 180kcal / 30g Eiweiß / 3g KH / 4g Fett

Warum gerade grün? Die Gesundheit-Benefits von Spinat & Co. sind überwältigend:

  • kalorienarm (100g haben nur 26kcal)

Spinat ist reich an ….

  • B – Vitaminen: gut für zahlreiche Stoffwechselprozesse, das Immunsystem und unser Gehirn
  • Vitamin C: gut für unser Bindegewebe, bei Cellulite, als Radikalfänger mit vielen antioxidativen Eigenschaften
  • Beta -Carotin (3250 ug/100g) als Vorstufe von Vitamin A: als Entzündungshemmer und gegen Krebs
  • Kalium: für ein gesundes Herz  und einen guten Wasserhaushalt
  • Calcium: gut für Knochen, Zähne, Muskeln und Nerven
  • Magnesium: für die Regeneration, Blutdruck und Schlafqualität
  • Eisen: für körperliche und mentale Leistungsfähigkeit

„Spinat ersetzt eine halbe Apotheke“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*