Anzeige. Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Coach Now.

Meine ganzen Freundinnen reden davon. Die Medien sind voll damit. Und ich muss sagen, bisher habe ich mich noch gar nicht damit auseinandergesetzt: Coaching.

Während viele meiner Bekannten wirklich regelmäßig, sprich einmal die Woche, für circa 1 bis 2 Stunden zu einem Coaching Termin in die Stadt fahren und sich von erfahrenen Life-Coach oder einer Mental-Trainerin bezüglich Ihres Lebens und ihrer beruflichen Laufbahn beraten lassen, so habe ich bisher immer mein Ding gemacht. Und bin damit auch ganz gut gefahren. Dennoch finde ich diese Gespräche mit Freunden, die Coaching nutzen immer sehr interessant und wie ihr wisst bin ich ein großer Freund neuer Denkansätze.

 

Ich habe immer mein Ding gemacht, und bin damit bisher auch ganz gut gefahren. Dennoch bin ich immer ein Freund neuer Denkansätze.

 

Vor gut zwei Monaten bin ich durch einen Bekannten auf die Plattform Coach Now aufmerksam gemacht worden.

Eine Plattform im Internet, die genau das verspricht, was sich meine Freundinnen wöchentlich in der Stadt abholen: Antworten auf Fragen, motivierende Worte, neue Denkansätze und berufliche Strategien. Nur eben im Internet.

Also habe ich mich entschlossen dem Ganzen eine Chance zu geben und mich in das Feld des Coachings einzuarbeiten.

Bevor ich dir über meine Erfahrungen mit der Internetplattform Coach Now erzähle, die total unkompliziert und vorteilhaft abläuft, möchte ich dir vorerst einen Blick ins Coaching allgemein geben.

Was ist Coaching?

Life-Coaching heisst übersetzt so viel wie „Lebenstraining“. Dein Life-Coach begleitet dich genauso wie dein Trainer im Sport auf dem Weg zu deinen Zielen und unterstützt dich dorthin zu gelangen. Für den beruflichen Kontext heißt das Ganze dann „Business Coaching“ und es geht eben um berufliche Themen. Also z.B. wie man sich auf sein Vorstellungsgespräch am besten vorbereitet, wie man Konflikte löst oder sich selbst besser organisiert.

Wozu Coaching?

Coaching ist vor allem dazu da zu lernen was dich ausmacht und kontinuierlich einen Veränderungsprozess in Richtung deiner Träume und Ziele einzuleiten.

Für wen ist Coaching geeignet?

Coaching eignet sich grundsätzlich für jeden. Du musst nicht eine Führungsposition inne haben um dich beraten zu lassen. Sogenannte Business Coaches werden immer populärer und mittlerweile nicht mehr nur von leitenden Posten in Anspruch genommen, sondern vor allem auch von jungen Menschen, welche zielgerichtet ihre berufliche Laufbahn voranbringen wollen oder auch im Leben einen Leitfaden zur besseren Umsetzung ihrer Ziele und Träume wünschen.

Man darf Coaching nicht mit einem psychologischen Gespräch vergleichen, es ist viel mehr eine Möglichkeit, sich von einem neutralen Profi neue Impulse zu den eigenen Problemen oder Themen einzuholen.
Denn oft sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht und es braucht einen Externen, damit man wieder klar sieht und den nächsten Schritt gehen kann.

Ich persönlich nutze das Coaching vor allem zur weiteren Optimierung meines Zeitmanagements und zur strukturierten Weitertwicklung bestimmter Persönlichkeitsmerkmale.

Wie du sicherlich weist bin ich nicht nur ein großer Fan eines effektiven Tagesplanes, sondern auch ein großer Fan der Persönlichkeitsentwicklung. Bücher hier zu verschlinge ich im Nu (beziehungsweise höre die Hörbücher, da es für mich Zeit sparender und somit effektiver ist) und setze mich allgemein einfach sehr gern mit diesem Thema auseinander.

Du kannst Coaching aber auch nutzen um Probleme in deiner Arbeit zu besprechen, Probleme in deinem täglichen Leben zu besprechen oder dir einfach Rat zu holen wenn du nicht weiter weißt. Coaching hilft bei Mobbing am Arbeitsplatz, zum Selbstmanagement, bei der Karriereplanung, und vielem mehr.

Und jetzt zu mir: Wozu nutze ich das Coaching? Was erhoffe ich mir?

Wie gesagt, ich bin am Anfang eher aus Neugier in dieses Thema gestartet. Mittlerweile hat das Coaching via Coach-Now jedoch einen festen Bestandteil in meiner Woche. Ich versuche mir mindestens einmal in der Woche Zeit für eine kurze Session mit meinem Lieblingscoach zu nehmen, mich auszutauschen, inspirieren zu lassen oder bestimmte Fragestellungen zu besprechen.

In der letzten Zeit haben wir vor allem über das Thema Zeitmanagement gesprochen. Bereits vor einem Jahr hatte ich bereits mal begonnen mir eine Art „Morgen-Routine“ zu entwickeln. Da bin ich gerade wieder dran. Frühes Aufstehen erleichtert dir den Start in den Tag, so viel ist klar. Aber irgendwie fällt es dann doch immer nicht so leicht.

3 Wochen brauchst du bis sich dein Körper umgestellt und dran gewöhnt hat, danach sollte es für dich kein Problem mehr sein, den Wecker eine gewisse Zeit vor dem „Must-Wake-Up“ zu stellen.

Entwickelst du dann noch eine sog. „Morgen-Routine“ so hast du bereits einen richtig großen Schritt in einen erfolgreichen Tag gestartet. Der Keypoint hinter so etwas: du hast bereits direkt am Morgen Dinge erledigt, die dich im Unterbewusstsein bestätigen und das gibt dir den Elan auch die anstehenden Aufgaben des Tages zu schaffen.

Eine gute Morgenroutine kann z.B. bestehen aus:

  • Aufstehen
  • Bett machen (scheint nichtig, ist aber wichtig hier)
  • Kaffee kochen
  • Zähne putzen
  • 30min Sport treiben
  • 30min Lesen

oder

  • 15min Meditieren
  • 30min Lesen

oder

  • 30min Yoga
  • 30min Haushalt

Wichtig ist nur, dass du dir eine Stunde Zeit nimmst, in der du wirklich etwas für dich tust.

Wenn ich z.B. einen Teil meines Trainingspensums schon vor der Arbeit erledigt habe, so kann ich den ganzen Tag entspannter angehen, denn ich weiß, da „lastet“ nichts mehr auf meinen Schultern was noch erfüllt werden muss.

Du kannst mit dem Coach aber auch über Probleme in der Arbeit sprechen, über Aufgaben, denen du dich nicht gewachsen fühlst, über die Nervosität vor einem Vorstellungsgespräch oder über Selbstzweifel.

Für mich ein unschlagbarer Vorteil bei Coach-Now: die große Flexibilität immer dann, wenn ich es gut in meinen vollen Alltag einbauen kann, ein Coaching von daheim zu starten.

  1. Ich muss nirgendwo hinfahren und Zeit für die Anreise verwenden. Stattdessen logge ich mich einfach zu Hause ein, und starte meine Session, welche ich im Vorhinein gebucht habe.
  2. Ich kann stetig mit dem gleichen Coach zusammenarbeiten oder kann mich für einen anderen entscheiden. Die Priorisierung kann hier z.B. nach Thema erfolgen und schlägt dir dann, je nach gewünschter Fragestellung verschiedene Coaches vor.
  3. Coach-Now ist im Vergleich zu einem Coaching vor Ort richtig günstig und das Preis-Leistungsverhältnis ist klasse. Jeder ist daheim, es müssten keine Räume angemietet werden oder Anfahrten gezahlt werden. Das spart Zeit und Geld.

Weiterhin finde ich es super, dass du wirklich nur für das zahlst was du in Anspruch nimmst. Keine Monats-Abos und keine versteckten Kosten. Du musst dich nur entscheiden ob du 15 oder 30min Zeit mit deinem Coach willst.

Na, wie klingt das für dich?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*